Directory Opus

Das offizielle deutsche Blog zu Directory Opus

Schnelles Erstellen eines Bildschirmfotos

| Keine Kommentare

In vielen Situationen kann man ein Foto des Bildschirms oder eines Fensterinhalts gut gebrauchen, um es zu archivieren oder jemanden zuzusenden. Es gibt viele Hilfsprogramme, die diese Aufgabe komfortabel übernehmen, doch wer Directory Opus verwendet kann sich auch mit Bordmitteln schnell behelfen.

Den meisten ist sicherlich bekannt, dass mit einem Druck auf die Taste „Druck“ bzw. „Druckern“ ein Bildschirmfoto (auch als Screendump oder Hardcopy bekannt) in der Zwischenablage anlegen kann. Um diese Datei nun auf der Festplatte abzuspeichern, öffnen viele ein Malprogramm (z.B. MS Paint), fügen den Inhalt der Zwischenablage dort ein und speichern das Bild dann ab.

Es geht aber auch einfacher, denn Sie können in Directory Opus die Zwischenablage direkt als Datei einfügen. Aktivieren Sie einfach den betreffenden Lister in Directory Opus und wählen Sie  den Menüpunkt „Bearbeiten > Einfügen“ oder STRG+V. Sofort wird die Datei „Zwischenablage.bmp“ erstellt. Schneller geht es kaum.

Nun sind BMP-Dateien jedoch sehr groß, da sie nicht komprimiert werden. Besser wäre beispielsweise das PNG-Format, das viel kleinere Dateien erzeugt und dabei verlustfrei arbeitet. Um die eingefügten Dateien immer gleich als PNG zu speichern, gehen Sie in die Voreinstellungen und geben im Suchfeld unten „bmp“ oder „png“ ein. Sofort öffnet sich der Dialog „Verschiedenes > Optionen“ und der Eintrag „Bilder aus der Zwischenablage einfügen als“ ist rot markiert. Neben „BMP“ und „PNG“ können Sie hier auch „GIF“ und „JPG“ auswählen.

Hinweis: Das Einfügen aus der Zwischenablage funktioniert übrigens auch, wenn sich dort ein Text befindet. Sie erhalten dann die Datei „Zwischenablage.txt“.

Tipp: Wenn Sie kein Foto des gesamten Bildschirms brauchen, sondern nur den eines Fensters, dann halten Sie noch zusätzlich die „Alt“-Taste gedrückt, wenn Sie auf die Taste „Druck“ drücken. Dann befindet sich nur das aktive Fenster in der Zwischenablage.

Schreibe einen Kommentar